Rollenspiel Topliste hier abstimmen RPG-Forenwelt

Vergiftete Brunnen

Aktuelle Neuigkeiten zum Board

Vergiftete Brunnen

Beitragvon Kezaii Bakura » Freitag 14. Oktober 2016, 19:40

Am Dienstag, 5. April '39, schlagen die Ju-... die Rebellen zu, diesmal in Form von der Verunreinigung aller größeren öffentlichen Wasserquellen wie dem Brunnen am Markt, sowie allen anderen größeren, dem Fischteich sowie damit einhergehend durch die unterirdische Verbindung der Quellen einen Großteil der Wasserversorgung der Stadt.

Betrifft nur Elysias!

Bild


Womit?
Dämonischer Energie, genauer gesagt einem Teil rein dämonischer Essenz, der lose an ein Medium (in dem Fall sind es kleine Amulette aus Bronze) gebunden wird und sich nach und nach davon löst und ins Wasser übergeht. Es muss nicht zwangsläufig getrunken werden, ein Bad darin würde genauso dafür sorgen dass man der Energie ausgesetzt ist.

Was sind die Folgen?
Es ist zu vergleichen mit einer Mini-Besessenheit. Da es sich um die Quintessenz von Hass und Verzweiflung handelt, rangiert die Auswirkung je nach mentaler Stabilität desjenigen, der das Wasser zu sich genommen hat, von bedrückter Stimmung, Apathie, Hoffnungslosigkeit oder Depression bis hin zu Selbstmordgedanken, Panikattacken usw. (hängt sehr von der psychischen Verfassung des Betroffenen ab, sowie der Menge des aufgenommenen Wassers über die Zeit hinweg). Umgekehrt können generell etwas cholerischere Persönlichkeiten deutlich leichter die Fassung verlieren, aggressiv wrden, ohne Grund in Gewaltausbrüche übergehen und in extremen Fällen sogar erst dann aufhören zuzuschlagen, wenn jemand anders nicht mehr zuckt. (Auch hier wieder vom ursprünglichen Mentalen Zustand und Charakter abhängig, was nun eher und in welchem Ausmaß getriggert wird)
Das gilt primär für Menschen. Wie ein Wesen anderer Natur darauf reagiert, sei in so einem Fall ganz euch überlassen und natürlich wird auch nicht jeder Mensch gleich davon betroffen sein!

Wie lange dauert das?
Grob geschätzt soll diese Verunreinigung - so nicht von Seiten der Kirche oder Stadt Gegenmaßnahmen ergriffen werden - etwa drei, maximal vier Tage anhalten. Wer also ca. zwischen dem 5. und 9. April Wasser aus dem Brunnen oder aus einer mit dem Grundwasser verbundenen Quelle zu sich nimmt, käme damit in Kontakt. Die Auswirkungen selbst dauern ebenfalls wieder maximal zwei bis drei Tage an, abhängig vom Betroffenen und dem gestillten Durst, dann versiegt der dämonische Einfluss ganz von allein.

Kann man das bemerken?
Als Mensch nicht, weder schmeckt noch riecht es komisch und sieht auch nach Wasser aus. Licht- oder Schattenwesen sowie sensible Magiebegabte würden die Verunreinigung evtl spüren, ebenso wie Wandler möglicherweise instinktiv die Gefahr meiden werden. Dadurch, dass es ja auch Wesen in Menschenhand gibt, ist es möglich dass die Gefahr schnell erkannt wird.

Und wenn ich nicht will, dass mein Char sowas mitmacht?

In so einem Fall finden sich Wege drumherum - dein Char bezieht zB sein Wasser aus einem Wasserturm oder hat Fässer für den Hausbedarf, um nicht dauernd zum Brunnen laufen zu müssen, oder war zB in der Kirche als Sue gerade dort war, was ausreichen würde die Wirkung sofort verfliegen zu lassen. (und nein, Portus bezahlt den Rebellen nichts für diese Möglichkeit Heiland zu spielen)

Was auch noch spannend sein könnte...

Es gibt ja bereits Charaktere, die durch Kontakt mit Übernatürlichem die eigenartigsten Dinge erlebt haben, eure Kreativität ist unbegrenzt was Nebenwirkungen angeht. Vielleicht kannst du auf einmal andere Lebewesen um dich herum spüren, die ebenfalls dämonische oder gar andere Energie in sich tragen? Hörst Stimmen oder kannst auf einmal Dinge wahrnehmen, die gar nicht da sind? Albträume? Tobt euch aus!

Herzlichst,
der Brunnenvergifter
Kezaii Bakura
Dämon
 
Beiträge: 467
Registriert: 29. Juni 2013
Unterart: Dämon von Hass und Verzweiflung
Alter: 354
Gesinnung: böse
Fraktion: Rebellen
Tätigkeit: Rebellenführer
Ort: http://www.exile-rpg.info/viewtopic.php ... 038#p32038
Laune: Mäßig interessiert
Geruch: Metall und Seife; kein Eigengeruch
Sonstiges: Graues Shirt und dunkelblaue Kapuzenjacke, robuste Stoffhose und bequeme Schuhe; Kurzschwert am Waffengurt auf dem Rücken; Phiole mit Asche um den Hals
Charakterbogen: http://www.exile-rpg.info/viewtopic.php ... 211#p19211

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast