Rollenspiel Topliste hier abstimmen RPG-Forenwelt

Vadras


Vadras

Beitragvon Max Riley » Sonntag 14. Juli 2013, 22:29

Vadras

Name:
Vadras

Gattung:
Riesenechse

Aussehen:
Optisch haben Vadras große Ähnlichkeit mit den auf den indonesischen Inseln lebenden Komodo-Waran, zumindest auf den ersten Blick. Sie sind Dickhäuter, die Farbgebung an ihren Lebensraum angepasst mit bräunlichen, dunklen Tönen, besitzen zudem eine Art Exoskelet – Knochenpanzer außerhalb des Körpers – hauptsächlich an Brust und Stirn.
Im Vergleich zu „normalen“ Echsen haben Vadras einen schmaleren Kopf, ebenso Rumpf, einen längeren Hals, dafür einen etwas kürzeren Schweif. Zwischen ihren Klauen besetzten Beinen befinden sich Schwimmhäute.

Größe:
Durchschnittswerte
Schulterhöhe, je nach Alter und Geschlecht unterschiedlich. 1,40m
Körperlänge, je nach Alter und Geschlecht unterschiedlich. 3,20m

Gewicht:
Vadras haben hohle Knochen, haben dadurch deutlich weniger Gewicht als man mutmaßen würde. Bislang jedoch wurden nur teilweise verwesende Kadaver zu Untersuchungen herangezogen. Schätzungen gehen von 250 – 500kg aus.

Ernährung:
Vadras sind Allesfresser, bevorzugen jedoch Fleisch.


Lebensraum und Lebensweise:
Sümpfe sind die natürliche Heimat dieser Riesenechsen. Sie bevorzugen feuchte und schwüle Gegenden.
Im Gegensatz zu ihren vermeintlichen Artgenossen, dem Reptil, sind diese Wesen Warmblüter die keine Sonnenstrahlung benötigen um ihre Körpertemperatur zu halten. Ungewöhnlich sind auch ihre Jagdmethoden, die keiner Spezies zweifelsfrei zugeordnet werden kann.
Fische und Wasservögel gehören ebenso zu ihren Speiseplan wie Nieder- und Großwild.
Vadras sind ausgezeichnete Schwimmer, bewegen sich im Wasser wie Krokodile und greifen die Beute aus der Tiefe an. Bei diesen Tauchaktionen können die Echsen bis zu vier Minuten unter Wasser bleiben.
An Lang graben sie sich in den weichen Boden ein, wittern ihre Opfer mit der Zunge die wie bei Schlangen züngelt. Kommt ein Tier zu nahe, springen sie hervor und schnappen zu.
Über Brutverhalten und Aufzucht von Jungtieren ist nichts bekannt.


Verhalten gegenüber Artgenossen:
Vadrasmännchen sind Einzelgänger, die nur zur Paarungszeit – Ende März – die Nähe von Artgenossinnen suchen. Nebenbuhler werden meist durch Drohgebärden und Imponiergehabe vertrieben. Sehr selten wurden Kämpfe beobachtet, die jedoch auch für den Verlierer nur mit leichten Kratzern endeten.
Weibchen leben in Gruppen. Ob es eine gewisse Art Hyrachie gibt ist bislang unerforscht. Es gibt Hinweise hierfür, auch von einer starken sozialen Bindung, genauere Daten aber sind nicht vorhanden. Männchen werden in der Gruppe – abgesehen zur Paarungszeit – nicht akzeptiert. Selbst männliche Jungtiere müssen sehr früh die Herde verlassen.


Verhalten gegenüber Artfremden:
Männchen sind sehr Aggressiv. Immer wieder gibt es Zwischenfälle mit tödlichem Ausgang.
Weibchen, Voraussetzung dass sie nicht auf der Jagd sind, trächtig oder in Aufzucht von Jungtieren, sind umgänglich. Einzelne Personen können ohne Probleme durch ihre Herde marschieren ohne befürchten zu müssen angegriffen zu werden.

Lebenserwartung:
Unbekannt.
Der größte Kadaver der jemals gefunden wurde, war 5,26m lang, hatte eine Schulterhöhe von 1,63m und hatte selbst im Stadium der Verwesung: 491kg. Man schätzte das Gewicht zu Lebzeiten auf 680kg. Im Vergleich mit den bisher gesammelten Daten, war dieses Tier ungewöhnlich Groß, und höchstwahrscheinlich Alt. Man ging daher von einem Alter von ca. 30 Jahren aus.

Besondere Fähigkeiten:
Siehe oben.
Max Riley
Mensch
 
Beiträge: 107
Registriert: 09. Juni 2013
Geschlecht: männlich
Alter: 38
Gesinnung: neutral
Tätigkeit: Navy Seal
Ort: [url= http://www.exile-rpg.info/viewtopic.php?f=148&t=372url] Draeneis Hütte [/url]
Laune: Verwirrt
Charakterbogen: http://www.exile-rpg.info/viewtopic.php ... p=225#p225

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Kategorie: Tiere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast