Rollenspiel Topliste hier abstimmen RPG-Forenwelt

Borlef


Borlef

Beitragvon Skalary » Dienstag 18. Juni 2013, 15:44

Borlef

Name:
Der Borlef wird im Volksmund Schattenhund genannt.


Gattung:
Säugetiere/Raubtiere/Hundeartige

Aussehen:
Schwarze behaarte Tiere, die Licht zum Teil absorbieren, aber zu weiten Teilen ungerichtet streuen, sodass man ihre genaue Form nicht erkennen kann. Sie haben keine, oder zumindest keine sichtbaren Augen. Ihre Zähne füllen in mehreren Reihen das breite Maul bis hinunter zum Schlund. Der Kopf geht fast ohne Hals über in den massigen Rumpf. Borlefs sind Vierbeiner, deren Klauen nicht nur zur Verteidigung nutzen, sondern den Tieren auch helfen sich auf wechselndem Untergrund sicher zu bewegen.

Größe:
Da man ihre genaue Körperform nur erahnen kann, sind auch die bisher beobachteten Größen nur Schätzungen. Das bisher größte Exemplar maß in etwa 1,20m Länge von Kopf bis zum Rumpfende und ca. 70 cm Schulterhöhe.

Gewicht:
Das schwankt je nach Geschlecht. In der Regel ein Weibchen etwa 80 kg und das Männchen zwischen 90-110 kg.


Ernährung:
Borlef sind Fleischfresser. Sie jagen hauptsächlich als Lauerjäger oder in kleinen Gruppen.

Lebensraum und Lebensweise:
Diese Lebewesen sind noch nicht vollständig erforscht. Die Forschergilde hat jedoch einen Aufruf gestartet, dass genaue Beschreibungen der Sichtungen sogar entlohnt werden können.

Verhalten gegenüber Artgenossen:
Bisherige Sichtungen deuten auf kleine Rudel von 2-3 Individuen hin. Weiteres ist noch nicht bekannt.

Verhalten gegenüber Artfremden:
Gegenüber Beutetieren sind hungrige Borlef ihrer Art entsprechend räuberisch, Pflanzenfresser, die wegen ihrer Größe oder Wehrhaftigkeit nicht als Beute in Frage kommen, werden zumeist ignoriert. Menschen und anderen zweibeinigen Wesen gegenüber sind die Tiere neutral bis scheu.
Es gibt Gerüchte, nach denen einzelne Borlefs von Menschen zu sogenannten "Blutborlefs" ausgebildet worden sind, deren Hauptfunktion denen von Jagd- und Wachhunden ähnelt.

Lebenserwartung:
In Gefangenschaft höchstens 3 Jahre, aber man schätzt das wildlebende Exemplare bedeutend langlebiger sind. (> 15 Jahre)

Besondere Fähigkeiten:
Da sie vermutlich keine Augen besitzen spüren sie die Beute mit dem Duft auf. Normale magische Angriffe richten bei diesen Wesen nur wenig bis gar keinen Schaden an.
Zuletzt geändert von ~Cahide~ am Montag 21. November 2016, 09:48, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Überarbeitung an vielerlei Stellen
Skalary
Mischblut
 
Beiträge: 95
Registriert: 09. Juni 2013
Geschlecht: weiblich
Alter: 36
Gesinnung: neutral
Tätigkeit: Heilerin mit Leib und Seele
Ort: [url=http://www.exile-rpg.info/viewtopic.php?f=152&p=13258#p13258//url]Weg nach Port Geneve[/url]
Laune: Erschöpft
Geruch: nach Rauch
Charakterbogen: www.exile-rpg.info/viewtopic.php?f=236&t=212#p236

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Kategorie: Tiere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast