Rollenspiel Topliste hier abstimmen RPG-Forenwelt

Kürzlich in Elysias

Täglich die heißesten News aus ganz Exile druckfrisch und schonungslos ehrlich!

Moderator: Conny Junker


Kürzlich in Elysias

Beitragvon Ismar » Mittwoch 12. April 2017, 22:30

ein Panorama - von Andreas Schmidt, Ihrem Auge und Ohr in der Stadt

Aufstockung der Sicherheitsmaßnahmen
Die vermehrten Übergriffe auf unsere Sicherheit durch die Rebellen sind wohl keinem Bürger verborgen geblieben. Nun reagiert auch die Stadtwache: Für Waffenproduzenten gelten fortan verstärkte Vorschriften, was die Sicherheit ihrer Werkstätten angeht. Zusätzlich wurden in großem Maße Untersuchungen angestellt, um den aktuellen Stand zu erheben. „Die Sicherheit unserer Bürger ist unser größtes Anliegen. Wir dürfen nicht zulassen, dass von uns hergestellte Waffen in die Hände der Rebellen gelangen.“ - Yuuto Chiko, ein Kapitän der Stadtwache.
(Werkstatt des Bogenbauers)

Massive Produktionserhöhung
Noch nicht lange ist es her, dass der „Antrag zur Legalisierung der Nutzung besonders gearteter Arbeitskräfte“ angenommen und umgesetzt wurde. Doch bereits nun berichten Unternehmer und Leiter von Produktionsstätten von den positiven wirtschaftlichen Folgen des Erlasses. „Unsere Produktivität hat sich massiv gesteigert, seit wir Wandler einsetzen. Ihre Kraftreserven sind enorm, und sie schaffen die Arbeit in einem Bruchteil der Zeit. Es ist ein großes Glück für uns, dass wir auf dieses Potential Zugriff haben“, berichtet Liam Drump, der unter anderem Anteilhaber der Minen von Krav ist.
(Pier)

Welle von Agressionen und Depressionen überrollt Elysias
Noch nie war die Psychiatrie so voll! Beinahe eine Woche lang haben plötzlich auftretende Depressionen und Agressionen die Stadt in Atem gehalten, und besonders die Psychologen hatten so viel zu tun wie nie zuvor. Erst nach einigen Tagen ließ sich die Quelle dafür ausmachen, und mittlerweile ist fest von einem weiteren Anschlag der Rebellen auszugehen! Es scheint sich um dämonische Essenz zu handeln, die auf noch unbekanntem Weg in unser Trinkwasser gelangen konnte, und in den Betroffenen starke Verzweiflung, Angstzustände und vor allem negative Gefühle auslöste. Auch nach der Erkundung der Quelle mussten die Opfer des Anschlags in psychologischer Betreuung bleiben, schließlich klangen die Symptome jedoch von selbst ab.
(Vergiftete Brunnen)

Taschendieb gefasst
Unsere Stadtwache beweist, wie es ihrem Namen gebührt, Wachsamkeit – einem Kleinkriminellen konnte das Handwerk gelegt werden, nachdem er einen Bürger dieser Stadt am helllichten Tage in der Marktgasse bestahl. „Ja, also… mir fiel der Diebstahl gerade erst auf, da hatte sie den Dieb berets gefangen“, berichtet das Opfer, Ismar Autenriet, und verweist auf eine unserer tapferen Soldatinnen. Ein Zusammenhang des Diebstahls mit den rebellischen Übergriffen der letzten Wochen konnte ausgeschlossen werden.
(Marktgasse)

Faules Fleisch in der Schlemmer-Allee – Metzger muss sich verantworten
Weil er Fleisch verkaufte, dass bei einigen seiner Kunden Magenprobleme hervorrief, die offensichtlich von der mangelnden Qualität seiner Ware herrührten, droht dem Händler nun eine Strafe und möglicherweise das Ende seines Geschäfts.
(Schlemmer-Allee)

Tumult am Brunnen – friedliche Einigung
Eine Unbekannte hat am Brunnen eine Aufruhe ausgelöst – manche der Beteiligten berichten von böser Absicht, andere von unglücklichen Zufällen, die dazu führten, dass es zu größeren Sachschäden im Umkreis der Wasserquelle kam. Personen wurden laut Augenzeugenberichten keine verletzt.
(Brunnen)

Tote im düsteren Viertel
In den frühen Morgenstunden wurden vier Tote in einer Gasse des düsteren Viertels gefunden. Die Hintergründe sind bisher unklar, ein Wesensverbrechen kann noch nicht ausgeschlossen werden. Eine Verbindung zu den Rebellen ist aufgrund des fehlenden sozialen Prestiges der Opfer unwahrscheinlich. Wer jemanden aus seinem näheren Bekanntenkreis vermisst, wird gebeten, sich zwecks einer möglichen Identifizierung zu melden.
(Dunkle Nebengasse)
Ismar
Moderator
 
Beiträge: 187
Registriert: 14. Februar 2016
Geschlecht: männlich
Alter: 27
Gesinnung: neutral
Fraktion: Bürgerliche
Tätigkeit: Bogenbauer
Ort: http://www.exile-rpg.info/viewtopic.php ... 662#p30662
Laune: orientierungslos, aber nicht unglücklich
Geruch: Sägespäne, frisches Holz
Sonstiges: >kratzige, raue, tiefe Stimme
>trägt einen Schlapphut aus dunklem Leder
Charakterbogen: http://www.exile-rpg.info/viewtopic.php?f=581&t=3064

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu The Exile Chronologist

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast