Rollenspiel Topliste hier abstimmen RPG-Forenwelt

Exile Anno 263 [geschlossen]

Charakterideen, Plotideen und -gesuche

Exile Anno 263 [geschlossen]

Beitragvon Lycian » Sonntag 21. August 2016, 19:30

I) Die Kurzfassung

- Nebenplay in der fernen Zukunft unserer Welt, auf dem zweiten Kontinent Tagaio
- ähnlich einer Quest - fester Handlungsrahmen, statt open end, in dem die Spieler frei agieren können
- gesucht: 3 bis maximal 4 Chars, denen die Zeit nicht so viel anhaben kann (Vampire, Elfen, Engel, Dämonen, evtl. Magier)
- geboten: eine "neue" Welt / eine fremde Kultur und ausgearbeitete NPCs / ein großer Main-Plot und kleinere Nebenplots / alle Teilnehmer spielen eine entscheidende Rolle für die Wendungen und den Ausgang der Plots

Bild

II) Die ausführliche Fassung

Exile hat sich verändert. Es hat viele Konflikte aufflammen und verlöschen sehen. So manch ein Wesen war ein Zeuge und kann Geschichten erzählen von Zeiten des Todes und des Leids, aber auch von Zeiten des Friedens und des Wohlstandes. Im Jahr 263 nun profitieren alle Einwohner von einem kürzlich geschlossenen Handelsabkommen.

Die Bevölkerung des wundersamen Zufluchtsortes wuchs stetig. Städte wurden ausgebaut, ferne Teile des Landes erschlossen, neue Siedlungen gegründet, Wälder gerodet, Rohstoffe gefördert und doch blieb der große technologische Fortschritt aus. Was schlaue Köpfe und fleißige Hände nicht herstellen konnten, wurde mit Hilfe von Magie zur Wirklichkeit. Im Zuge des Abkommens einigte man sich darauf, den bisher noch wenig bekannten Kontinent Tagaio zu erforschen, in der Hoffnung, dort neue Quellen von Energie oder auch weitere Bündnispartner finden zu können.

Der zweite Kontinent, welcher Tagaio genannt wird, liegt auf der nördlichen Halbkugel, genau gegenüber von Riyltar. Auf Tagaio herrscht ein eher raues, gegensätzliches Klima. Weite Teile des Nordens und auch der Großteil der zahlreichen Gebirge sind ganzjährig mit Schnee und Eis bedeckt. Heiße Sommer gibt es dort nur in den Tälern im Süden und in den südlichen Küstenlagen.
- aus den Hintergrundinfos zu Exile

Bild

Als eine von vielen kleineren Gruppen, die an verschiedenen Stellen die Küste des neuen Kontinents erreichen, sollen die Teilnehmer also losziehen, um in Erfahrung zu bringen, was dieses fremde Land für die Einwohner Riyltars bereit hält. Sie sollten vorher darüber nachdenken, wie sich ihr Char in all der Zeit seit dem Jahr 38 entwickelt hat, ob sich seine Interessen verändert haben, ob er seine Einstellung zu anderen Wesen/Menschen überdacht hat (es gibt keine Rebellen mehr, weil es keine dominierende Macht gibt, gegen die man rebellieren müsste) und mit welcher Motivation er selbst die Küste betritt. Der Einstieg in unser Abenteuer beginnt ein paar Tage nach Ankunft mit der Entdeckung einer Siedlung weiter im Landesinneren.
Versteckt:Versteckten Text anzeigen
Wenn sich unter diesen Umständen keine passende Gruppe findet, können wir uns gern gemeinsam ein anderes Szenario ausdenken, das die Teilnehmer verbindet. Knackpunkt ist lediglich der oben, in der Kurzform beschriebene Rahmen.

Es wird Gelegenheiten geben, sich im Kampf zu beweisen, aber auch friedlich mit NPCs zu interagieren und sich gemeinsam wichtigen Fragen der Ethik zu stellen. Im Zentrum des Ganzen stehen eben jene NPCs der fremden Kultur sowie einer der mysteriösen Gründungsmagier. Wer Interesse an einem solchen Abenteuer hat, der melde sich gern bei mir. Offene Fragen können natürlich hier im Thread geklärt werden.

*EDIT: Alle Tickets sind gebucht.
Lycian
Lichtbringer
 
Beiträge: 82
Registriert: 23. Juli 2015
Unterart: Nachtelf
Geschlecht: männlich
Alter: 152
Fraktion: Armadale
Laune: in sich ruhend, wissensdurstig
Sonstiges: - scheint gealtert
Charakterbogen: http://www.exile-rpg.info/viewtopic.php?f=589&t=2602

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Charaktergesuche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast