Rollenspiel Topliste hier abstimmen RPG-Forenwelt

Fay - Polarwölfin

Charakterbogen bitte hier posten!

Fay - Polarwölfin

Beitragvon Fay » Donnerstag 1. März 2018, 07:12

Persönliche Daten

Vollständiger Name:
- Fay Suvi (nordisch Sommer) aus dem Slettås-Rudel (ursprünglich aus Norwegen, Provinz Hedmark)
Rasse:
- Gestaltwandler

Unterart:
- Polarwolf

Geschlecht:
- weiblich

Alter und ggf. Geburtsdatum, ggf. Geburtsort:
- nördliches Waldgebiet der Mienen von Krav
- Alter: 17 Jahre
- Geburtstag: Mittsommer (23. Juni)

Herkunft:
- Exile

Gesinnung:
- chaotisch gut, neutral

Familienstand:
- ledig

Fraktionszugehörigkeit:
- Exile 2.0: Untergrund
- Exile jetzt: noch fraktionslos, Rebellen (Anwärter)

Beruf oder Tätigkeit:
- „Haustier“ einer verzogenen Elyisanerin

Familienangehörige:
- auf Exile: Vater, 4 Brüder, Onkel, Tanten…
- zurück gelassene: keine (ist auf Exile geboren)
- Tote: Mutter, 2 Brüder und 1 Onkel


Aussehen

Größe:
- Mensch: 171 ½ cm
- Wolf: Stockmaß: 67 cm, Körperlänge 93 cm (Kopf bis Schwanzspitze)

Aussehen Wolf:
Versteckt:Versteckten Text anzeigen
Bild

Der Polarwolf hat besondere Anpassungsmerkmale, die ihn von anderen Wolfsarten unterscheidet. Fays Fell ist daher besonders weich, dicht und langhaarig. Obwohl Norwegen nicht die Heimat der Polarwölfe ist, leben im Rudel ein paar wenige dieser Art durch Zuwanderung und Auswilderung der norwegischen Regierung Anfang der 60er Jahre. Ihr Fell ist reinweiß, schimmert perlmuttfarben bis bläulich. Das Bauchfell ist weiß wie bei allen Polarwölfen. Ihre Ohren sind kleiner und rundlicher und vertragen die tiefen Temperaturen deutlich besser. Auch ihre Schnauze ist etwas gestutzter, daher wirkt die Körperform mit dem Fell gemeinsam etwas gedrungener als bei Wölfen allgemein üblich. Fay ist aber mit ihren 51 Kilo ein Fliegengewicht. Ihre Augen leuchten im schönsten eisblau des hohen Nordens.

Aussehen Mensch:
Versteckt:Versteckten Text anzeigen
Bild

Bisher hat noch niemand ihre menschliche Gestalt zu Gesicht bekommen. Ihre erste Wandlung wird aber ein Mädchen mit heller Haut und feinen Sommersprossen im Gesicht preisgeben. Ihre hüftlangen Haare werden silberfarben sein, mit fast weißen Strähnen und sich zu den Enden hin auflocken. Sämtliche Haare, bis auf die langen Wimpern (schwarz) sind hell bis grau.
Ihre Augenfarbe bleibt in der Menschenform erhalten. Sie sind groß, rund und eisblau, schaffen den Eindruck bis in die Seele blicken zu können.
Fays Statur ist ein Abdruck ihrer Wolfsform. Sie ist mit ihren 171 ½ cm nicht die größte, besitzt aber dennoch einen Wahnsinns Körper, der nur für den Laufsteg zu kurz geraten ist. Ihr Körper wirkt auf den ersten Blick feingliedrig und zart. Dabei ist das Mädchen kein Hungerhaken, aber einen Gramm Fett sucht man eben vergebens. Die Statur ist in sich stimmig, athletisch, drahtig und doch mit weiblichen Rundungen an Brust und Po. Ihre Taille ist sehr schmal, ihre Oberweite fest, wenn auch nicht gerade als klein oder übermäßig üpig zu bezeichnen.
Ihre vollen Lippen bleiben aber bisher stumm.

Statur:
- schlank, drahtig, athletische Figur mit hübschen Runden an den richtigen Stellen

Haut:
- blass mit Sommersprossen im Gesicht

Haare:
- Mensch: silberfarben bis perlmuttfarben und weiß
- Wolf: weißes, schimmerndes Fell

Augenfarbe:
- eisblau als Wolf und als Mensch

Kleidung:
- Leder/Stoffe und Felle in Weiß gehalten

Besondere äußerliche Merkmale:
- keine

Ausrüstung:
- keine

Wertgegenstände:
- keine


Charakter

Charaktereigenschaften und -merkmale:

Fays Selbstbewusstsein wächst in ihrer Kindheit schnell an. Sie bewegt sich immer haarscharf innerhalb der gesteckten Rudelnordnung und kann sich auch gegenüber ihren Brüdern gut behaupten. Sie verfolgt ihre Ziele strebsam und beharrlich und doch klebt ihr immer ein gewisser „Prinzessinen“- Überflug an. Sie liebt es als eines der wenigen Wandlermädchen wohl behütet und von allen geliebt regelrecht angehimmelt zu werden. Nicht selten nutzt sie dieses Entgegenkommen aus und sei es nur, um noch eine Runde länger auf zu bleiben oder einem ihrer Brüder ein besonders leckeres Stück Fleisch abzuringen. Diese geben mal mehr, mal weniger nach und natürlich gelingt ihr das nicht immer und nicht immer bei allen Rudelmitgliedern gleich gut. Dass spornt sie aber mehr an, als dass es sie es zurückwirft. Schon als Welpe schlug ihr Herz höher, wenn es Herausforderungen für sie gab und Probleme auftauchten, die auf den ersten Blick schwer lösbar waren. So zum Beispiel geschehen, als sich der junge Wolf mit einer Waldkatze angefreundet hat, gut möglich und sogar wahrscheinlich, dass sich ein kleiner Wandler hinter dem Tier verborgen hat, und diese Katze auf einen Baum folgte. Tja, viele Versuche und vielleicht auch der Spott brachten Fay dazu irgendwie auf dem höheren Ästen zu gelangen. Es war peinlich, denn hinunter kam der kleine Wolf nicht mehr und musste mit menschlicher Form aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Nichts desto trotz hielt die Freundschaft zwischen Katze und Wolf und gemeinsam streiften die beiden den wildesten Abenteuern kleiner Wandler entgegen. Ihre Bewegungen wurden noch weicher, graziler und anmutiger, verloren aber nie die Wildheit, die in Fays Herz laut und kräftig pochte.

Die Wandlerin ist aufgeweckt, munter und nicht selten eine Spur drüber. Sie genießt ihre Freiheit und den Ruf der Nächte in ihrem Rudel. Fay ist das pure Leben und der Sonnenschein aller. Diese Leichtigkeit erkennt man in allem: sei es im Gang, der eben leicht, locker, grazil und aller Fesseln ledig ist oder im Umgang miteinander ist. Ihre Aura kommt auch nicht von ungefähr. Sie ist das Mädchen des Alphas. Das beinhaltet aber auch eine harte Schule, die Fay dazu aufruft sich ständig zu beweisen und ihren Wert zu beweisen. Es fällt ihr leicht und sie akzeptiert ihre Stellung im Rudel.

Als sie nach ihrem Raub ein eisernes Halsband trug und angeleint in einem Zwinger verbringt, spürt man über Wochen hinweg diesen ganz besonderen Kampfgeist. Fay ist nicht gewillt aufzugeben und doch spürt sie, dass etwas in ihr fast zerbricht. So kommt nicht selten an Punkte, da will sie einfach nicht mehr die Lider aufschlagen und versucht durch Futterverweigerung ein Ende der Qualen zu erzwingen. Dann aber, hört sie die kleine Flamme in ihrem Herzen, die nach wie vor die Freiheit und Unbekümmertheit in sich trägt und ihr Bilder von verspielten Wolf und Katze vor ihr inneres Auge ruft. Und sie kämpft um jede einzelne Erinnerung, fest und stabil. Immer mehr Rache Theorien fallen ihr ein und jede einzelne kostet sie gedanklich aus. So findet sie ihren Anker und ihre Wildheit kehrt zurück und Fays Haltung zeugt davon in jeder Bewegung, dass ein ungebrochener Wolf unter der Oberfläche lauert.

Sie stählt ihren Willen und übt sich in Geduld. Ihr ganzen Wesen strahlt eine eigenwillige Aura, geprägt aus Kampf, Geduld und Vernunft aus, bereit jede Schwäche für sich auszunutzen.


Fay ist nur während der Gefangenschaft ein nach außen hin ruhiger Geist. Sie wirkt abwartend und lauernd, hat ihre Augen irgendwie überall. So mag es erscheinen, dass sie die Ruhe selbst ist, aber das ist ein lang antrainierter Zug. Innerlich hat sie immer das Gefühl gleich zu explodieren und jedem ihre Meinung ins Gesicht zu spucken. In Freiheit wird das sicher auch passieren. Vielleicht weil sie es sich dann eher leisten kann. Willensstark wie sie ist, wartet sie geduldig auf ihre Chance, die kommen wird. Die Hoffnung auf Rettung aufzugeben kommt ihrem Wesen nicht gleich. Es ist einfach keine Option!

Stärken:
- handelt überlegt und selbstsicher
- willensstark
- kann einiges einstecken, ohne mit der Wimper zu zucken
- kommt mit den wenigsten Mitteln über die Runden
- kommt auch über Umwege zum Ziel, bringt Geduld auf, auch wenn es sie innerlich auffrisst und alles in ihr schreit sofort zu handeln

Schwächen:
- kann Feuer in engen Umgebungen nur schwer ertragen
- Lichtempfindlichkeit
- Panik in engen Räumen
- nimmt gefallene Worte wörtlich
- mit Rudel und Familie erpressbar

Vorlieben:
- Rudelkuscheln
- Fleisch, frisches Wasser
- die Lagerfeuer (Feste wie Jonsok)
-
-

Abneigungen:
- Menschen
- beraubte Freiheit
- Verrat und Durchtriebenheit
- Goldrandteller und Traubenzangen (wer braucht so was?!)
- glatt polierte Böden

Fähigkeiten:
- Mensch: verbesserte Nachtsicht sowie gesteigertes Hör- und Sehvermögen, erhöhter Geruchssinn

Auffälligkeiten:
- gibt keinerlei Geräusche von sich

Kampfstil:
- Übungen im Spiel mit dem Rudel, an erster Stelle ihrer Brüder um sich auf das Leben im Rudel einzustellen. Mehr kann sie nicht.

Ängste:
- Nachdem sie auf sehr harte Art und Weise gelernt hat, keinen Mucks von sich zu geben, bleibt sie bis auf Weiteres stumm und still.
- Ihre menschliche Gestalt kennen zu lernen

Ziele:
- Fay will Rache und zwar an vorderster Front. Gleich danach sehnt sie sich nach ihrer Familie und dem Rudel.
- Sie will ihre Ängste besiegen.

Meinung über die Wesen:
- Jedes Leben hat Anspruch seinen Platz in der Welt zu finden.

Meinung über die Menschen:
- Fay hat bis zum heutigen Tag kaum etwas mit Menschen zu tun gehabt. Wenige Male war sie in Port Geneve dabei und konnte in ihrer tierischen Gestalt das Treiben auf den Märkten beobachten, allerdings nur aus sicherer Entfernung.
- Nach ihrer Gefangenschaft jedoch wächst ihr Groll täglich an. Ständige Unterdrückung rufen einen inneren Hass herauf, der womöglich tödliche Folgen haben könnte.
- Die Erinnerung an gute Menschen verblasst stetig.


Vergangenheit:

Fay wächst mehr als wohlbehütet und umsorgt von allen Seiten im heimischen Rudel auf. Wandlermädchen in ihrem Rudel sind selten und als einzige Tochter des Rudelalphas stehen ihr alle Tore weit offen.
- An ihrem 13 Geburtstag feiert das gesamte Rudel das baldige Erwachen ihrer menschlichen Gestalt und gerät mit den Feiernden durch einen ihrer Onkel in einen fast tödlichen Hinterhalt. Der Verrat sprengt das Rudel in alle Winde, viele verlieren an diesem Abend ihr Leben. Andere vergehen im Nachhinein an ihrem Kummer. Der Verrat des eigenen Bruders des Alphas liegt übermächtig über die Slettås.
- Fay hingegen wird als Faustpfand mitgeschleift und wird an eine wohlhabende Familie nach Elysias verkauft. Es wird sehr schwer für das Rudel sich neu zu formieren und es gelingt nur den wenigsten sich neu aufzustellen. An aller wenigsten dem Alpha, ihrem Vater. Er verliert noch am selben Abend seinen Willen und verschwindet in den Wäldern. Es kommt zu großen Spannungen und Machtkämpfen. Das weit versprengte Rudel, oder besser gesagt die Reste, gruppiert sich neu und verfällt immer mehr in Splittergruppen. Einige wollen bittere Rache und suchen Anschluss an die Rebellen, andere ersticken in ihrer Trauer und wieder andere suchen die Stille, weit weg vom eigentlichen Rudel.
Der Kampf um die neue Rangordnung und die Wirren um die Rebellen verhindern über Jahre, dass sich die alte Stärke des Rudels wieder zeigt.

Dem Mädchen hingegen ergeht es schlechter als allen anderen. Ihr wird ein hartes Eisenhalsband auferlegt und nimmt ihr damit jede Freiheit eines Gestaltwandlers. Über Nacht haust sie in einem Zwinger, tagsüber mimt das Jungtier das sehr anschauliche Spielzeug (nichts zum Anfassen, nur zum Angeben) einer reichen, verzogenen Göre.
- Der Wolf lebt allerdings weiter und sei es nur aus purer Verzweiflung und dem Wunsch nach Vergeltung heraus. Der Onkel soll büßen! Und die Menschen gleich mit! Zu jeder Zeit gibt sie sich kämpferisch und bezieht damit harte Prügel, auch wenn sie sich nicht immer danach fühlt, sie will sich nicht brechen lassen. Mehr als einmal war sie kurz vorm Aufgeben, aber der Wille wieder die Freiheit zu spüren und Rache zu üben treibt sie an. Immer und immer wieder. Es ist wie ein Mantra und wie weiß, irgendwann wird ihre Zeit kommen.



Musterpost:

siehe Najuk ^^ (das wollte ich schon immer mal schreiben)


Out of Character

Plotidee:
- Ausbruch/Befreiung ausspielen
- Suche nach Rebellen/Untergrund
- Aufnahme in obige Fraktion

Darf der Charakter weitergegeben werden, falls du aufhörst?
ja

Zweitcharakter(e):
- Najuk
- ---
Sonstige Anmerkungen oder Hinweise:
- Die Vorlage trägt die schon unter Auffälligkeiten "Macken und ...". Ich habe den ganzen Punkt gänzlich übersehen, weil es eben nicht leer war. Wie ich aber es nach dem mind. 12x lesen nicht mitbekommen habe, weiß ich auch nicht so genau.
EDIT:
ok, ist kein Fehler, sondern mein persönlicher EpicFail ^^

- Warum ist "Fay" großgeschrieben?
- Was hat "Argirsdotir" zu bedeuten?
- Bitte den Zweizeiler vor "Persönliche Daten" woanders unterbringen, wenn er dir so wichtig ist.


FAY: Ich wollte nur den Rufnamen hervorheben. Ich habe mir nichts weiter dabei gedacht.
Argirsdotir: Ein Überbleibsel bei der Charhistorie: Ich wollte eine nordische Heimat und hatte zuerst die alten skandinavischen Namen herausgesucht. Jetzt liegt die ursprüngliche Heimat in Nowegen und da gibt es deutlich mehr ~sen --> Hansen, Andersen, ...
Ich habe es ganz weg gelassen und nur einen Rudelnamen gewählt.
Zuletzt geändert von Fay am Montag 5. März 2018, 09:57, insgesamt 7-mal geändert.
Fay
Gestaltwandler
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. Februar 2018
Geschlecht: weiblich
Alter: 17
Gesinnung: chaotisch gut
Tätigkeit: Spielzeug
Ort: Villa Sibi et Amicis
Laune: angriffslustig
Charakterbogen: http://www.exile-rpg.info/viewtopic.php ... 879#p32879


Re: Fay - Polarwölfin

Beitragvon Roland Zazce » Donnerstag 1. März 2018, 15:13

In Bearbeitung. Bitte habe Verständnis dafür, dass unser Team sich Zeit nimmt, um deine Bewerbung in Ruhe anzusehen und zu besprechen. Wir melden uns innerhalb ca. einer Woche bei dir mit einer privaten Nachricht.
Roland Zazce
Ehren-Teami
 
Beiträge: 963
Registriert: 05. Januar 2014
Unterart: "Bezwinger der Stille"
Geschlecht: männlich
Alter: 48
Gesinnung: neutral
Fraktion: Bürgerliche
Tätigkeit: Haushälter im Greevan-Anwesen
Ort: http://www.exile-rpg.info/viewtopic.php ... 919#p31919
Laune: Wirkt ernst
Geruch: holziges Aftershave
Sonstiges: Trägt einen dunklen sportlich geschnittenen Anzug aus Leinen und dazu passende Schuhe.
Charakterbogen: http://www.exile-rpg.info/viewforum.php?f=361
Tagebuch: http://www.exile-rpg.info/viewtopic.php?f=361&t=1567


Re: Fay - Polarwölfin

Beitragvon Fay » Montag 5. März 2018, 09:54

1. Überarbeitung beendet ^^
Fay
Gestaltwandler
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. Februar 2018
Geschlecht: weiblich
Alter: 17
Gesinnung: chaotisch gut
Tätigkeit: Spielzeug
Ort: Villa Sibi et Amicis
Laune: angriffslustig
Charakterbogen: http://www.exile-rpg.info/viewtopic.php ... 879#p32879


Re: Fay - Polarwölfin

Beitragvon Roland Zazce » Freitag 9. März 2018, 14:44

Willkommen auf Exile, Fay!
Roland Zazce
Ehren-Teami
 
Beiträge: 963
Registriert: 05. Januar 2014
Unterart: "Bezwinger der Stille"
Geschlecht: männlich
Alter: 48
Gesinnung: neutral
Fraktion: Bürgerliche
Tätigkeit: Haushälter im Greevan-Anwesen
Ort: http://www.exile-rpg.info/viewtopic.php ... 919#p31919
Laune: Wirkt ernst
Geruch: holziges Aftershave
Sonstiges: Trägt einen dunklen sportlich geschnittenen Anzug aus Leinen und dazu passende Schuhe.
Charakterbogen: http://www.exile-rpg.info/viewforum.php?f=361
Tagebuch: http://www.exile-rpg.info/viewtopic.php?f=361&t=1567


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Bewerbungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast